SAVE THE DATE  –  06. Mai 2022

BvLB-Berufsbildungs-
kongress 2022

Themen
Thema:
Schule- und Bildungspolitik

Standortsicherung der
Beruflichen Schulen in der Fläche

Thema:
Gesundheit und Pflege

Wohin entwickelt sich die Pflege?
Wie entwickeln sich die Pflegeberufe?

Thema:
Gesundheit und Pflege

Wie entwickelt sich die Lehrerbildung
in diesem Bereich?

Thema:
Lehrerbildung

Beruf Lehrkraft an Berufsbildenden Schulen- Chancen und Risiken der Vielfalt an Professionalisierungswegen

Thema:
Internationale Berufsbildung und Nachhaltigkeit

360 Grad Nachhaltigkeit an regionalen Exzellenzzentren Beruflicher Bildung

Thema:
Internationale Berufsbildung und Nachhaltigkeit

Internationale Berufsbildung ermöglicht globales und nachhaltigkeitsorientiertes Lernen.

Thema:
Dienst- und Beamtenrecht

Digitale Unterrichtsformen bedingen zwangsläufig neue Arbeitsmodelle und Arbeitszeitbewertung.

Thema:
Tarifrecht

Arbeitsbelastung muss kompensiert werden! Loben allein recht nicht!

Thema:
Dienst- und Beamtenrecht

Virtuelle Räume als Lernorte nutzen, um Werkstoffe, Arbeitsprozesse und Lehrinhalte anfassbar und sinnlich erfahrbar zu machen: Was bietet VR/AR schon heute? Wie kann die Berufliche Bildung daran partizipieren?

Speaker
Andreas Winter
DBB TARIFUNION 15.00 – 16.00 UHR An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts.
Andreas Winter

DBB TARIFUNION

15.00 – 16.00 UHR
An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts.

Andreas Winter

DBB TARIFUNION

15.00 – 16.00 UHR
An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts.

Zahl der woche
63.200 Ausbildungsstellen blieben 2021 unbesetzt.
Mindestens 125.000 Handwerksbetriebe werden in den nächsten fünf Jahren einen Unternehmensnachfolger suchen.
Aktuell gibt es 324 anerkannte Ausbildungsberufe in Deutschland.
Quelle: BiBB
2,5 Millionen Schüler besuchen in Deutschland eine Berufliche Schule.
Quelle: Bertelsmann Stiftung
125.000 Lehrkräfte arbeiten an Beruflichen Schulen in Deutschland.
Quelle: Statistisches Bundesamt
In den kommenden 10 Jahren scheiden in Deutschland fast die Hälfte – 60.000 - aller Berufsschullehrkräfte aus dem Schuldienst aus.
Quelle: Bertelsmann Stiftung
Programm

BvLB Berufsbildungskongress 2022

am 6. Mai 2022
im Hilton Hotel, Gendarmenmarkt, Berlin

TRANSFORMATION DER BERUFLICHEN SCHULEN – VON DER ZUKUNFT HER DENKEN UND GESTALTEN

06. Mai

Ab 8.30 Uhr

Registrierung und Begrüßungskaffee

9.30 Uhr

Eröffnung und Begrüßung

N.N.
Bundesvorsitzender des BvLB

10.00 Uhr

Grußwort

Bettina Stark-Watzinger (Angefragt)
Bundesministerin für Bildung und Forschung

10.30 Uhr

Impuls

Professor Dr. Frank Thissen
Hochschule der Medien, Stuttgart

11.00 Uhr

Impuls

N.N.

11.30 Uhr

Diskussionsrunde
Wie muss berufliche Bildung für die Zukunft aufgestellt werden?

Prof. Thissen, Hochschule der Medien, Stuttgart
Dr. Jens Brandenburg MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung
Jürgen Böhm, Bundesvorsitzender Verband Deutscher Realschullehrer; stellv. Bundesvorsitzender dbb beamtenbund und tarifunion
N.N., Bundesvorsitzender des BvLB

Moderation: N.N.

12.30 Uhr

Mittagspause mit Buffet

13.30 – 16.00 Uhr

Parallele Fachforen mit integrierter Kaffeepause

13.30 – 14.30 Uhr

15.00 – 16.00 Uhr

 Forum I: Schul- und Bildungspolitik 

Standortsicherung und Erhalt von beruflicher Bildung und damit die nachhaltige Verankerung von Berufen im Lokalen, sind existentielle Probleme der Flächenländer.

Die Ausbildungszahlen in bestimmten Berufsfeldern sind stark rückläufig. Um hier dennoch wohnortnah beschulen zu können und parallel dazu den dualen Ausbildungspartnern aus Industrie und Handwerk verlässlich das Ausbildungsangebot vor Ort zu bewahren und eine hohe Qualität der schulischen Bildung gewährleisten zu können, sind Denkverbote nicht zielführend.

Blended School Unterricht, eine Kombination aus Präsenz- und Distanzunterricht, bietet die Chance, hier gegenzusteuern. 

Standortsicherung der BBSen in der Fläche

Christina Stegner, Prognos Institut
Jörn Krüger, SHIBB (Angefragt) 

Welche Lösungen könnte die Digitalisierung hier bieten? (HST) 

N.N.

 Forum II: Gesundheit und Pflege

In den nächsten Jahren wird es Demografie bedingt einen deutlich steigenden Bedarf an Pflegekräften geben. Positiv ist, dass viele junge Menschen diese Berufe erlernen möchten. Allerdings gibt es auch hier einen signifikanten und logischerweise steigenden Bedarf an originär und qualitativ gut ausgebildeten Lehrkräften.

Wohin entwickelt sich die Pflege? Wie entwickeln sich die Pflegeberufe?

Sabine Mesech

Wie entwickelt sich in diesem Bereich die Lehrerbildung?

Prof. Ulrike Weyland
Universität Münster

 Forum III: Lehrerbildung 

Beruf Lehrkraft an berufsbildenden Schulen – Chancen und Risiken der Vielfalt an Professionalisierungswegen

Die Diversifizierung der Zugangswege zum Beruf der Lehrkraft an berufsbildenden Schulen nimmt seit Jahren zu. Dies hat neben dem Nachwuchsmangel auch mit Dynamiken im Erwerbssystem zu tun. Eine Diversifizierung birgt Chancen und Risiken für die Professionalisierung. Beides soll im Workshop in den Blick genommen werden. Im ersten Teil durch eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme. Im zweiten Teil durch eine Diskussion von Chancen und Risiken aus mehreren Perspektiven. 

Prof. Dr. Birgit Ziegler, Technische Universität Darmstadt
Prof. Dr. Susan Seeber, Georg-August-Universität Göttingen 

 Forum IV: Internationale Berufsbildung und Nachhaltigkeit

Digitalisierung – Nachhaltigkeit – Globalisierung und auch die vielfältigen nationalen und internationalen Klima- und Nachhaltigkeitsziele fordern die Berufsbildenden Schulen national und europa- und weltweit heraus. Die Zeit ist reif, auch in der Bildungspolitik mehr Deutschland und auch über Europa hinaus zu wagen, Berufsbildungsstandards anzupassen und den Austausch zu intensivieren, um die beruflichen Chancen zu erhöhen und nachhaltig Arbeitsplätze zu sichern sowie die Jugendarbeitslosigkeit deutlich zu reduzieren. Der gesamte europäische und globale Berufsbildungsraum 2025 muss für die Fachkräfteaus- und -weiterbildung nachhaltigkeitsorientierter und globalwettbewerbsfähiger gestaltet werden. 

360 Grad Nachhaltigkeit an regionalen Exzellenzzentren Beruflicher Bildung 

OStR Michael Tribian, BBS I Uelzen
Bianca Bilgram, Deutsche Unesco Kommission (Angefragt)
Walter Hirche, Minister a. D.; Vorsitzender des Fachausschusses Bildung der Deutschen UNESCO Kommission 

Internationale Berufsbildung ermöglicht globales und nachhaltigkeitsorientiertes Lernen

 Dr. Hermann GoVET
Dr.´in Bertram (BiBB)
N.N. Goethe-Institut (Angefragt)
N.N. SES (Angefragt)

 Forum V: Dienst- und Beamtenrecht/ Tarifrecht 

Damit die Lehrkräfte ihre Zukunftsrolle einnehmen können, ihren pädagogischen Auftrag erfüllen, Unterrichtskonzepte und Lerninhalte aufbereiten können, müssen die Rahmenbedingungen entsprechend angepasst werden. Dabei sind auch die Arbeitszeitregelungen moderner und agiler auszugestalten.

Hat die klassische Lehrerarbeitszeitverordnung ausgespielt? 

Digitale Unterrichtsformen bedingen zwangsläufig neue Arbeits- und Arbeitszeitbewertung

Professor Dr. Karl-Heinz Gerholz, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Arbeitsbelastung muss kompensiert werden! Loben allein reicht nicht! 

Andreas Winter (Angefragt)
Tarifreferent
dbb beamtenbund und tarifunion 

 Forum VI: Digitalisierung 

Die beschleunigte Disruption und die längst stattfindende digitale Transformation im Klassenraum verunsichert – vor allem Pädagogen, die mit ganz anderen, gelernten Lernmustern agieren – und begeistert Menschen, die die Möglichkeiten als Chance verstehen.

Elementar ist, dass die nötige Medienkompetenz und -bildung vorhanden ist, um mit Technik und digitalen Inhalten arbeiten zu können – das gilt gleichermaßen für Lehrkräfte wie für Schüler.

Virtuelle Räume als Lernorte nutzen, um Werkstoffe, Arbeitsprozesse und Lehrinhalte anfassbar und sinnlich erfahrbar zu machen: Was bietet VR/AR schon heute. Und wie kann die berufliche Bildung daran partizipieren?

Joachim Maiß, BvLB
Maren Courage, VR Business Club
N.N. Handwerk
N.N. Software-Start up

Hybride Unterrichtsformen weiterentwickeln und nutzen

N.N. (Microsoft)

16.00 Uhr

Schlusswort

N.N.
BvLB-Bundesvorsitzender

Impressum    |    Kontakt    |    Datenschutz

BvLB Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung e.V. • Friedrichstraße 169 • D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 40 81-6650 • Fax: +49 (0) 30 40 81-6651
Alle Rechte © 2021 • BvLB

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner